light+building

 

 

Veröffentlichungen zu unseren bisherigen Veranstaltungen:


Imagevideo „Center of SmartBuilding“ (ISH 2019)

Veröffentlichungen in der Fachpresse über das Center of SmartBuilding auf der ISH 2019

 

Anmeldung und Pläne

 

Standplan light+building 2020

Anmeldeformular light+building 2020

3D-Graphics Sustainable Green Climate Neutral Fair Construction

Hallenplan light + building 2020

Geländeplan light+building 2020 (Website Messe Frankfurt)

 

Ausstellermappe - Teil 1 - Messebau

Ausstellermappe - Teil 2 - Allgemeine Informationen

 

Was kostet die Aussteller-Teilnahme?


Kalkulation aller Standgrößen

 

 

 

 

Zur Light + Building präsentieren über 2.700 Aussteller auf dem Frankfurter Messegelände ihre Weltneuheiten. Über 220.000 Besucher kamen aus insgesamt 55 Ländern und damit war ein deutlicher Anstieg der Internationalität zu verzeichnen. Zu den wichtigsten Besuchergruppen zählen Architekten, Innenarchitekten, Designer, Planer und Ingenieure ebenso wie Handwerker, Handel und Industrie.

Neben dem größeren Center of SmartBuilding auf der IFA organisieren wir seit diesem Jahr bereits sehr erfolgreich Center of SmartBuilding-Gemeinschaftsstände auch auf den jährlich wechselnden Messen light + building und ISH.

Dieses Angebot ist ideal für alle Unternehmen, die ihr Produkt oder ihre Dienstleistung unkompliziert sowie ohne eigene Planungs- und Aufbauressourcen auf einer der wichtigsten Messen für SmartHome-Technologie, Licht- und Gebäudetechnik präsentieren wollen.

 

Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

Die Innovationsmesse Light + Building vereint alle stromgeführten Systeme der Gebäudetechnik und fördert die integrierte Gebäudeplanung mit einem in Breite und Tiefe einzigartigem Produktspektrum. Als weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik zeigt die Light + Building Lösungen, die den Energieverbrauch eines Gebäudes senken und zugleich den Komfort erhöhen. Von LED-Technologie über Photovoltaik und Elektromobilität bis hin zur intelligenten Stromnutzung mit Smart Metering und Smart Grids ist alles vertreten. Durch die Verbindung von Licht und vernetzter Gebäudetechnik präsentiert die Industrie ein integriertes Angebot, das entscheidend dazu beiträgt, das Energiesparpotenzial in Gebäuden auszuschöpfen.

Mit ihren zentralen, auf ganzheitliche Lösungen ausgerichteten Querschnittstechnologien hat die Elektrotechnik eine zentrale Funktion innerhalb der Gebäudetechnik. So findet man nur auf der Light + Building elektrotechnische Lösungen im Kontext anderer Gewerke wie Licht sowie Haus- und Gebäudeautomation. Durch diese einmalige Verbindung präsentiert die Industrie ein integriertes Angebot, das entscheidend dazu beiträgt, das Energiesparpotenzial in Gebäuden auszuschöpfen.

Das Angebot rund um energieeffiziente Gebäudesystemlösungen und Elektroinstallation finden Fachbesucher in den Hallen 12.0 und 12.1., während in Halle 11.1 zusätzlich auch designorientierte Elektroinstallationen gezeigt werden. Halle 11.0 präsentiert elektrische Installations- und Netzwerktechnik. Gemein haben die beiden Hallen 11 und 12 – genauso wie die Hallen 9.0 und 9.1 – außerdem die Haus- und Gebäudeautomation. In den Hallen 9 steht darüber hinaus die Elektrotechnik im Mittelpunkt. Dem Thema „Vernetze Sicherheit“ widmet sich 2020 die internationale Plattform Intersec Building in Halle 9.1. Indes ist Young Competence in Halle 9.2 der Anlaufpunk für Bildungshungrige. Lichttechnische Komponenten, Sicherheitsbeleuchtung beziehungsweise Notbeleuchtung, Lichtquellen und Lichtsteuerung werden in Halle 8 präsentiert.

 

Finden Sie hier Zahlen und Fakten der Light + Building 2018 


 

Weitere Informationen:

 

Ausstellermappe - Teil 1 - Messebau

Ausstellermappe - Teil 2 - Allgemeine Informationen

Pressematerialien


Unsere Kooperationspartner zur light+building:

Unsere Medienpartner zur light+building:


Fotogalerien unserer Messeprojekte