ISP - International Sustainability Park

Das Online-Bestellformular für ihr Ticket zum Besuch der Nachhaltigkeits-Konferenz und der Sondershow Smart Green marketplace finden Sie hier

3D-Graphics Sustainable Green Climate Neutral Fair Construction

Booklet IFA 2019

SuperReseller IFA 2019

Imagevideo „Center of SmartBuilding“ (ISH 2019)

Promotionskampagne unserer nächsten Messeprojekte | Nachhaltigkeit

Standplan Showroom

Geländeplan IFA 2019

Presse Material

Anmeldeformular_2019

Anmeldeformular_2020

Brief des 1. Vorstands der Smart Home Deutschland

 

GLOBAL FAIRS startet B2B-Nachhaltigkeits-Projekte auf Messen

Unsere 20-jährige Erfahrung aus der Organisation von B2B-Themenplattformen zur Integration von neuen digitalen Produkten und (Vermarktungs-)Dienstleistungen auf Weltleitmessen führt uns im Bewusstsein des nah heran gerückten Klimawandels zu einer ebenso einfachen wie logischen Erkenntnis:

- Messen auf der ganzen Welt zeigen Zukunft

Sehen Sie hier ein Schreiben des Vorstandes (Vorsitz) des Bundesverbandes der SmartHome-Initiative Deutschland e.V. - Günther Ohland - zur Bedeutung von Messen bzüglich einer nachhaltigen Entwicklung hier im Link

- Keine andere Aktivität auf der ganzen Welt kann effizienter zu umwelt- und klimafreundlichem Wirtschaften und Handeln bewegen als Messen, weil hier die Akteure und Entscheidungsträger die technologische und wirtschaftliche Zukunft zeigen.

- Messen sind bis dato immer noch überwiegend klimaschädlich aufgestellt

- Auf diese Erkenntnisse müssen / werden sich alle Messe-Beteiligten vorbereiten und ausrichten:

1. die nachhaltigen Veranstalter mit nachhaltigen Regularien von Messen

2. die nachhaltigen Aussteller mit nachhaltigen Produkten auf den Messen 

3. die nach umweltfreundlichen, nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen nachfragenden privaten und professionellen Verbraucher und Anwender

Es zeigt sich: Beim Klimaschutz vernetzen und verdichten sich alle Bereiche: Lokalitäten, Produkte, Wirtschaften + Handeln, Inhalte - ja sogar die Lebensweisen und Identitäten von Menschen und Gesellschaften werden durch den Klimawandel und dem daraus folgenden zwangsweisen Handlungsdruck unmittelbar tangiert.

Das ISP-Konferenz-Programm ist dementsprechend auf 'Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement' einerseits und auf die veränderten Rahmenbedingungen für Produktmanager und Marketer von Firmen und Marken andererseits ausgerichtet (wie können z.B. Marken das Klima-Thema in Ihr Marketing-/Werbe-Wording mit aufnehmen?).

Die Klimaerwärmung lässt sich ja nicht mehr verdrängen - sie ist täglich allgegenwärtig. Insbesondere die jüngere Generation, die die späteren Folgen des Klimawandels zu tragen hat, akzeptiert kein bloßes 'weiter so'. Nicht nur die Politik, auch die Wirtschaft muss schleunigst die Weichen neu stellen: die wichtige junge Konsumentengruppe wird zukünftig immer mehr Produkte danach auswählen, inwieweit sie am wenigsten das Klima schädigen.

Das wird prinzipiell weltweit auch der bestimmende Faktor aller Konsum- und Wirtschaftsgüter und Dienstleistungen in der Zukunft sein: mit klimaschädigenden Produkten wird in Zukunft immer weniger Geld verdient - neue klimaschonende, nachhaltige Produkte, Ideen und Dienstleistungen hingegen werden ganz klar nachhaltiges Wachstum prognostizieren - dies ergibt sich allein schon aus der Logik der Maßnahmen zur Klimarettung; die Finanzwelt hat dies bereits seit langem erkannt und schichtet seit Jahren (fast unbemerkt vor der allgemeinen Öffentlichkeit) ihr Engagement von klimaschädlichen Unternehmungen auf grüne, das Klima schonende Firmen und Dienstleistungen um, denn da wird in Zukunft das Geld verdient.

Hierbei spielen ganz neue Produktideen, seien es neue Materialien und Stoffe mit weniger Plastik, intelligente Mobilität oder auch die Nutzung smarter Technologien eine große Rolle. Zum Beispiel lässt sich die jetzt von Wirtschaft und Politik geforderte absolute Klimaneutralität aller Gebäude innerhalb der kommenden 30 Jahre ohne SmartBuilding gar nicht realisieren. Je technischer Gebäude ausgestattet sind, desto notwendiger ist die smarte Steuerung der Systeme, um ein Optimum an Ressourcen-schonendes,-effizientes und -energiesparendes Wirtschaften und Handeln überhaupt zu ermöglichen (Smart Building, Smart City etc.).

Unser 'Smart Green Marketplace' im Showroom der STATION-Berlin (direkt am Eingang) soll dem immer mehr für Klima-schonende Produkte sich interessierenden Handel (weil Endverbraucher danach fragen) eine Vielzahl von neuen 'grünen' Produkten und Ideen vermitteln und auch auf internationaler Ebene einen B2B-Marktplatz auf 2 Ebenen abbilden:

--> der geschäftliche B2B-Bereich (Produkte = Messeteil - 'Smart Green marketplace') und

--> der Konferenz- und Workshopteil, - der

  1. den Status Quo des Klimawandels aufzeigen soll
  2. über die Möglichkeiten, Bedeutung und Bedingungen von Nachhaltigkeit bei Messe-Veranstaltungen informiert sowie
  3. die Anforderungen der Marketer an ein neues Ansprechen (Wording) an die B2B und B2C-Kunden aufgrund des erwachten Bewusstseins der Klimaproblematik thematisiert (auch allgemeines Wissen & Kommunikationsmöglichkeiten des Klimathemas in der Geschäftswelt (= Konferenzteil).

Denn die Umstellung auf Nachhaltigkeit bedeutet auch, dass das ganze Leben und Wirtschaften sich für alle Beteiligten verändern muss und wird.

Das alles auf dem Boden der Realität - Marktplatz eben. Das Ohr am Markt zu haben und wissen, wohin die Reise geht - denn 2019 ist definitiv das Jahr, in dem die allgemeine Erkenntnis und Wahrnehmung der unweigerlich herannahenden Klimaerwärmung mit all seinen dramatischen Folgen für die Zukunft der Menschheit die Prioritätenrolle Nr.1 zugestanden wurde.

Denn in einer Welt, die es womöglich gar nicht mehr geben wird, können ganz sicher auch keine Geschäfte mehr gemacht werden. Das Klima-Thema treibt ab 2019 die (bewusste) Menschheit an wie nichts Anderes auf der Welt - darauf hin soll die Plattform 'International Sustainability Park' (ISP) ausgerichtet werden: gemeinsam mit Lieferanten und Kunden Hilfestellungen zu geben und einen für alle 'Willigen' möglichst erfolgreichen gangbaren Weg in die neue grüne Welt zu finden.

Nicht zuletzt hat die deutlich spürbare Mitarbeitermotivation zum Thema Nachhaltigkeit den Weg geebnet, diesen Weg nun konsequent zu gehen. Wir laden Sie herzlich ein, durch Ihre Teilnahme uns auf diesem neuen Weg zu begleiten.

Fotogalerien unserer Messeprojekte